UA-114129677-1
Andreas Gehlmann
Für Sie im Landtag von Sachsen-Anhalt!

Willkommen auf meiner Webseite!

Andreas Gehlmann

Politik hat für mich einen tiefen Inhalt, denn es geht um unsere Republik, unser Land, unsere Gemeinden. Als Riestedter weiß ich, was es heißt, mit meinem Dorf, meiner Heimat verbunden zu sein. Ich weiß den Einsatz für Zusammenhalt, Teilhabe, Demokratie und Vielfalt zu schätzen, sie ist ein unbezahlbarer Gewinn für unsere Gemeinde. Seit Jahren stagniert aber das Gemeinwesen, Kommunalreform, Landespolitik und Bundespolitik haben das ihrige dazu beigetragen. 

 Es ist nicht nur die Flüchtlingswelle 2015, die Deutschland in eine Krise getrieben hat,

  • es ist die kommunale Fehlentwicklung, die eine Selbstverwaltung der Gemeinden nicht mehr möglich macht,
  • es ist die Landespolitik, die Kommunen und Gemeinden unzureichend finanziell ausstattet,
  • es ist die Bundespolitik, die konzeptlos die Flüchtlingskrise zu bewältigen versucht.

Deshalb bin ich 2013 in die AfD eingetreten, weil ich diese Entwicklung sehe und politische Verantwortung übernehmen möchte. Unsere Zeit braucht aktives Engagement und deshalb lade ich Sie zu einem Dialog ein. Scheuen Sie nicht, mich in meinem Wahlkreisbüro in Sangerhausen zu besuchen. Ich freue mich auf Ihren Besuch.

Andreas Gehlmann, MdL, Sprecher Energiepolitik

 

+++Kreisverwaltung MSH beschließt nach Kommunalwahl Gebührenerhöhung.+++

Feed

10.06.2019

+++10 Tage nach den Kommunalwahlen am 26.05.2019 verkündet die Kreisverwaltung MSH ei-ne Gebührenerhöhung für den Wasserverband Südharz.+++ Die Mitteldeutsche Zeitung berichtete in einem Kurzbeitrag von 1.600...   mehr




+++Wahlerfolg der AfD im Spiegel von einigen Politikern der Alt-Parteien.+++

Feed

04.06.2019

+++Objektive Realität oder subjektive Wirklichkeit. Ein Kommentar über die Ursachenforschung des AfD-Wahlerfolges.+++ Zunächst dominierte bei mir die Freude über den Wahlerfolg und der Dank an die...   mehr




+++Herzlichen Dank für das Vertrauen.+++

Feed

28.05.2019

+++Ich bin sprachlos über das Vertrauen. Herzlichen Dank an meine Wähler. Jetzt beginnt die Arbeit im Kreistag und Stadtrat.++++ Das Wahlergebnis ist für den Kreisverband Mansfeld-Südharz ein großartiger...   mehr




+++Wie viel Demokratie braucht die Genehmigung von Großwindanlagen?+++

Feed

16.05.2019

Nach den Aussagen der Verwaltungsbeamten zu urteilen, sind die Bürger in Einzigen/Nienstedt, Edersleben (Hutdeckel) und zwischen Eisleben/Lüttchendorf (An den Bärlochern) ausreichend in die Planungen zur...   mehr




+++Gericht zeigt Interesse an den Entscheidungstrukturen in der Kreisverwaltung.+++

Feed

05.05.2019

+++Jetzt hinterfragt auch das Gericht den internen Entscheidungsprozess über Windkraftanlagen in der Kreisverwaltung MSH.+++ Das persönliche Fehlverhalten einer autokratischen Persönlichkeit vom Schlage Dirk...   mehr




+++Solche Aktionen helfen Wald und Gesellschaft.+++

Feed

27.04.2019

Der Landesforstbetrieb Süd hat aufgerufen, die Mitteldeutsche Zeitung darüber berichtet: am 27. April wird zur großen Pflanzaktion im Revier Bodenschwenda aufgerufen. Der Aufruf kam an, über 200 Leute trafen...   mehr






+++Prozess gegen den ehemaligen Landrat wirft Frage nach einer Mitverantwortung der Kreisverwaltung auf.+++

Feed

26.04.2019

Wie konnte es geschehen, dass ein Landrat direkt in ein Genehmigungsverfahren für den Bau des Repowering-Projektes „An den Bärlöchern“ eingreifen kann. Sind die Strukturen so aufgebaut, dass autokratisches...   mehr




+++Entfesselter Verwaltungskapitalismus muss gestoppt werden.+++

Feed

17.04.2019

Kreisverwaltung will neue Gebührenkalkulation für den Wasserverband Südharz anordnen. Jetzt ist es offiziell, die Kreisverwaltung wird die Satzung mit neuer Gebührenkalkulation für den Wasserverband Südharz...   mehr




+++Neuer Sattel für totes Pferd.+++

Feed

08.04.2019

Politisch war es nicht zu vermeiden, die Keniakoalition hat als Strukturausgleich für den Ausstieg aus der Braunkohle das Förderprojekt Rosenstadt Sangerhausen GmbH durchsetzen können. Der Verlust von 1.500...   mehr




+++Schreiben an den Chefredakteur der Mitteldeutschen Zeitung.+++

Feed

01.04.2019

+++Die Mitteldeutsche Zeitung blendet die AfD aus.+++ Auf der Protestveranstaltung am 26.03.2019 gegen die Schulschließung in Siersleben wird die AfD ignoriert. Nicht zu übersehen und zu überhören sind die...   mehr




+++Demonstration in Gerbstedt gegen die drohende Schulschließung.+++

Feed

27.03.2019

+++Schutzschild gegen Schulschließung in Siersleben versagt.+++ Die Schule in der Gemeinde Siersleben soll geschlossen werden und teilt damit das Schicksal vieler Gemeinden in Mansfeld-Südharz. Der...   mehr




+++Industriepark Mitteldeutschland - Keniakoalition lehnt AfD-Antrag auf Selbstbefassung ab.+++

Feed

25.03.2019

+++Aus für Industriepark Mitteldeutschland. Keniakoalition weist die Selbstbefassung im Wirtschaftsausschuss zurück.+++ Als Landtagsabgeordneter darf man über Gefühle sprechen, denn kurzzeitig dachte ich im...   mehr




+++grün, grüner, am grünsten - Mansfeld-Südharz+++

Feed

17.03.2019

+++grün, grüner, am grünsten - Mansfeld Südharz+++ Deutschland steigt aus der Braunkohle aus und hat bei den Rohstoffnationen Freudensprünge ausgelöst. Welches rohstoffarmes Land trennt sich freiwillig und...   mehr




+++Aus für Mountainbike-Marathon in Biesendorf kann gestoppt werden.+++


Zurück zur Übersicht

10.03.2019

+++Kleingeister in der Kreisverwaltung nutzen ihre Chance.+++
Biesenrode macht auf sich aufmerksam, unrühmlich und fremdverursacht, so die Mitteldeutsche Zeitung vom 09./10.03.2019. Das Aus für die touristischen Attraktion des #Mountainbike_Marathon_Biesenrode ist hausgemacht und fügt sich in die Reihe zweifelhafter Entscheidungen der Landkreispolitik von Mansfeld-Südharz ein.

+++Mit Biesenrode zieht sich der Landkreis weiter aus dem Aktivtourismus zurück.+++
Was ist los in der Landkreispolitik? Warum werden touristische Attraktionen aufgegeben? Der Rückzug der Veranstalter des #Freakstock_Festivals aus dem Standort Allsteder Flugplatz ist ein Beispiel dafür, dass europäische Anforderungen an Flora-Faune-Habitate vom Landkreis durchgedrückt werden, ohne Rücksicht auf wirtschaftliche und nachteilige Folgen für die Region. Das Sommerfestival ist ähnlich wie der Mountainbike-Marathon eine wirtschaftliche Bereicherung für den schwächelnden Gemeinden.
Warum treibt der Landkreis die Veranstalter in die Hände anderer Gemeinden? Wie verhält sich der Landkreis im Wettbewerb zwischen den Gemeinden und Landkreisen? Warum wird der Marktanteil touristischer Events zurückgefahren? Welche weiteren touristischen Events stehen vor dem Aus?

+++Das EU-Projekt Natura 2000 frisst weitere touristische Attraktionen auf.+++
Die kritiklose Umsetzung von EU-Naturschutz-Anforderungen ist aber für den Landkreis typisch, der Ausstieg aus dem Sommerfestival ist nur der Einstieg in das Projekt #Natura_2000. Direkt gefährdet sind in Kelbra die Touristenattraktion „See in Flammen“ und werthaltige Events zur Pflege des örtlichen Brauchtums. Veranstaltungsverbote und Einschränkungen des Wegerechtes sind nur einzelne Stichworte. Dort, wo durch den EU-Naturschutz und das EU-Projekt Natura 2000 noch nichts platt gemacht werden konnte, springt die Landkreisverwaltung ein, mit dem Argument „wir haben uns an Recht und Gesetz zu halten.“

+++Rote Laterne für den Landkreis.+++
Die Fehler in der industriellen Strukturpolitik der letzten 20 Jahre sind auch hausgemacht und Folge der CDU-beeinflussten Landkreispolitik Die Folgen sind heute bekannt, die Fachkräfte sind massenhafte abgewandert und der Industriepark Mitteldeutschland hat sich auch im 11. Jahr seiner Existenz um keinen Zentimeter bewegt. Jetzt vergrault sich der Landkreis noch die Touristen und stellt die Anforderungen an den Naturschutz, Recht und Gesetz höher als den Wirtschaftsfaktor Tourismus.

+++Standortmarketinggesellschaft (SMG) bleibt passiver Beobachter.+++
Eine SMG kann sich nicht jeder Landkreis leisten. 460.000 Euro steckt der Landkreis jährlich hinein und lassen die Hoffnung aufkommen, dass um jede tourische Attraktion gekämpft wird. Marketingstudenten lernen im ersten Semester, dass es doppelt so schwer ist neue Traditionen aufzubauen, als vorhandene abzumanagen. Die Stimme der SMG ist jedoch zu schwach und wen wundert es, wenn laut gesagt wird, auf die SMG zu verzichten.

Die AfD sieht sich in der Pflicht, den Lebensraum für Wirtschaft und Mensch zu erhalten und nicht EU-Normen und hemmungslosen Verwaltungsdenken zu überlassen. Der Landkreis braucht eine starke Opposition im Kreistag und darauf bereiten sich 19 Kandidaten mit den Wahlen zum Kreistag am 26.05.2019 vor.

Andreas Gehlmann und Reiner Kretschmann

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=10211340424265840&id=1817858700



Zurück zur Übersicht


+++AfD unterstützt die Forderung zahlreicher Bürgermeister von Mansfeld-Südharz nach mehr finanziellen Mitteln für die Städte und Gemeinden unserer Region.+++

Feed

07.03.2019

Die Demonstration am Aschermittwoch in Sangerhausen war ein wiederholter Versuch, die Landesregierung von Sachsen-Anhalt auf ihre Pflicht für eine ausreichende finanzielle Unterstützung strukturschwacher...   mehr





+++CDU-Sangerhausen muss sich für verfehlte Wirtschaftspolitik schämen.+++

Feed

28.02.2019

Das Projekt Industriepark Mitteldeutschland steht im 11 Jahr seiner Laufzeit, entwickelt hat sich sage und schreibe NICHTS, aber das Gemeinwesen hat für eine verfehlte CDU-Wirtschaftspolitik bezahlt....   mehr