UA-114129677-1
Andreas Gehlmann
Für Sie im Landtag von Sachsen-Anhalt!

Willkommen auf meiner Webseite!

Andreas Gehlmann

Politik hat für mich einen tiefen Inhalt, denn es geht um unsere Republik, unser Land, unsere Gemeinden. Als Riestedter weiß ich, was es heißt, mit meinem Dorf, meiner Heimat verbunden zu sein. Ich weiß den Einsatz für Zusammenhalt, Teilhabe, Demokratie und Vielfalt zu schätzen, sie ist ein unbezahlbarer Gewinn für unsere Gemeinde. Seit Jahren stagniert aber das Gemeinwesen, Kommunalreform, Landespolitik und Bundespolitik haben das ihrige dazu beigetragen. 

 Es ist nicht nur die Flüchtlingswelle 2015, die Deutschland in eine Krise getrieben hat,

  • es ist die kommunale Fehlentwicklung, die eine Selbstverwaltung der Gemeinden nicht mehr möglich macht,
  • es ist die Landespolitik, die Kommunen und Gemeinden unzureichend finanziell ausstattet,
  • es ist die Bundespolitik, die konzeptlos die Flüchtlingskrise zu bewältigen versucht.

Deshalb bin ich 2013 in die AfD eingetreten, weil ich diese Entwicklung sehe und politische Verantwortung übernehmen möchte. Unsere Zeit braucht aktives Engagement und deshalb lade ich Sie zu einem Dialog ein. Scheuen Sie nicht, mich in meinem Wahlkreisbüro in Sangerhausen zu besuchen. Ich freue mich auf Ihren Besuch.

Andreas Gehlmann, MdL, Sprecher Energiepolitik



Natura 2000 soll nicht öffentlich behandelt werden.

Feed

06.02.2019

+++Bauernverband MSH stellt sich quer zu Natura 2000.+++ Freundliche Worte zum EU-Projekt Natura 2000 gab es auf dem Bauernkongress MSH am 01.02.2019 nicht. „Normale Kommunikation fand nicht statt“,...   mehr




+++CDU-Entfremdung führt zur Abspaltung+++

Feed

04.02.2019

Entfremdungen von CDU-Vorzeigepolitikern aus Mansfeld-Südharz von der Mutterpartei sind bekannt und halten seit Jahren an. Die Auflösung der CDU-Fraktion in der Gemeinde Südharz leitet aber eine neue Qualität...   mehr




Wasserverband Südharz kann gestoppt werden

Feed

30.01.2019

+++Wasserverband bleibt im Dauermodus Konfliktmanagement.+++ Am 30. Januar 2019 fand die Verbandsversammlung des Wasserverbandes statt. Der Tagesordnungspunkt Satzungsänderung wurde abgesetzt und verschoben....   mehr




Wer vertritt die 4.000 Grundstückseigentümer im Wasserverband Südharz?


Zurück zur Übersicht

27.01.2019

+++Wer vertritt die Interessen der 4.000 Grundstückseigentümer im Wasserverband Südharz?+++

Es klingt kurios und ist es wahrscheinlich auch, ein Verwaltungsgericht stellt die Beitragssatzung und -kalkulation für nichtig fest und spielt damit der Geschäftsführung des Wasserverband Südharz in die Hände. Dieselbe sieht ausreichend Anlass, um 4.000 Grundstückseigentümer nach-träglich zur Kasse zu bitten. Besseres könnte der Geschäftsführung nicht passieren.

+++AfD stellt sich gegen jede Gebührenerhöhung.+++

Um es gleich deutlich auszusprechen, die AfD stellt sich gegen jede Gebührenerhöhung, auch gegen rückwirkende Forderungen. Bedingt durch knappe Mittelzuweisungen und schwache Eigeneinnahmen und steigende Kosten bei der Erfüllung der Pflichtaufgaben erhöhen immer mehr Kommunen und deren Einrichtungen den Kostendruck auf die Bürger. Wir wollen die Schutzräu-me um die Kommunen vor einem global entfesselten Kapitalismus vergrößern.

+++Welche Chancen haben die 4.000 betroffenen Grundstückseigentümer, die drohenden Rückzahlungen abzuwenden?+++

Die Verbandsversammlung hat das Recht, nachträgliche Gebührenforderungen der Geschäftsleitung abzulehnen. Dafür kann jede Kommune einen Vertreter aufstellen, dessen Stimmengewicht anhand der geltenden Einwohnerzahl festgemacht wird. Der Vertreter von Sangerhausen hat dabei gute Aussichten sich gegen Gebührenerhöhungen durchzusetzen zu können, denn (Zitat, Ver-bandssatzung §5, Absatz 1) „die Stadt Sangerhausen erhält so viele Stimmen, wie alle übrigen Verbandsmitglieder auf sich vereinen.“ Bei einer Stimmenmehrheit in der Verbandsversammlung, sollte eine nachträgliche Forderung vom Tisch sein.

+++Der Vertreter von Sangerhausen ist vakant.+++

Die Zeichen für eine starke Interessenvertretung der betroffenen Grundstückseigentümer stehen schlecht. Der OB Sven Strauß hat im Februar 2018 seinen Posten zurückgegeben und der nachrückende Bauamtsleiter Matthias Knobloch verlässt die Stadt Sangerhausen ab dem 01.April 2019. Erfolgversprechend ist die Situation nicht. Auch bleibt abzuwarten, ob die gewählten Kommunalpolitiker das Rückrat beweisen und sich in der Verbandsversammlung gegen die Ge-schäftsführung auflehnen.

Die Kommunen brauchen eine starke Opposition, die den Kostendruck auf die Bürgerinnen und Bürger abwehrt und über die Zusammenhänge zwischen der Landes- und Kommunalpolitik aufklärt. Darauf bereiten wir uns mit den Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 vor.

Andreas Gehlmann, MdL

https://www.mz-web.de/sangerhausen/wasserverband-suedharz-fuer-4-000-grundstueckseigentuemer-wird-es-teurer-31932744



Zurück zur Übersicht


 


Missachtung von Mandat und Person

Feed

18.01.2019

+++Missachtung von Mandat und Person von Landtagsabgeordneten. Landrätin Frau Dr. Klein lädt zum dritten Male beide AfD-Direktkandidaten zum Neujahrsempfang aus+++ 1.000 Einladungen werden für den...   mehr




Neue Schlappe in der Personalpolitik

Feed

21.01.2019

+++Instabile Führungsebenen in Sangerhausen - Oberbürgermeister muss Schlappe hinnehmen+++ Die Kreisstadt verliert Bauamtschef, so schreibt die Mitteldeutsche Zeitung am 18.01.2019. Für Sangerhausen ist das...   mehr




CDU-Wirtschaftskompetenz fällt mager aus

Feed

02.01.2019

„CDU-Wirtschaftskompetenz - Die Treppe in den Keller führt weiter nach unten, die letzte Stufe ist noch nicht erreicht!“ Das Jahresende eignet sich für eine Bilanz. Rückblicke und Ausblicke von Familien,...   mehr




Natura 2000 spielt Anglerverband und Naturschützer gegeneinander aus

Feed

15.01.2019

Mit dem Bau des Stausees in Kelbra 1966 hat das Zusammenspiel zwischen Mensch-Natur-Umwelt funkti-oniert. Die Gefahr vor Überschwemmung, Anglerglück, Vogelschutz und Tourismus blieben Jahrzehnte im Einklang....   mehr